News Archiv

Mrz

9

Schmerzensgeld kurios oder Zahlungen in Deutschland USA

Fachanwalt für Verkehrsrecht Dr. Christian Pfennig in der NB vom 22.11.2009 Aus den USA werden regelmäßig Entscheidungen bekannt, die hier schwer nachzuvollziehen sind. Zu Ruhm gelangte die 81 jährigen Stella Liebeck, die sich bei McDonalds einen Becher Kaffe über den Leib schüttete und anschließend 4,5 Millionen Dollar Schadenersatz erhielt, weil sie nicht auf die Tatsache [...]

Mrz

8

Neuer Zugewinnausgleich 2009

Ab 1. September 2009 gilt zusammen mit anderen tief greifenden Änderungen im Familienrecht auch ein neues Güterrecht. Damit die neue Gesetzeslage verständlich ist und die Änderungen deutlich werden, sollen im Anschluss zunächst die Grundbegriffe erklärt werden. Wann gibt es den Zugewinnausgleich? Endet eine Ehe durch Scheidung oder Tod, wird der Zugewinnausgleich durchgeführt. Im Todesfall gibt [...]

Jul

19

Unfallabwicklung – unabhängig und professionell – Teil 1

Fachanwalt für Verkehrsrecht Dr. Christian Pfennig in der NB vom 19.07.2009 Nach dem neuen Rechtsdienstleistungsgesetz, das seit dem 1.Juli 2008 in Kraft ist, können u.a. Werkstätten sog. "einfache Rechtsberatung" vornehmen. Ansprüche, die ein Unfallgeschädigter hat, werden dabei, teilweise infolge Unkenntnis, unberücksichtigt gelassen, denn der Werkstattbetrieb verfolgt verständlicherweise primär "seine" Ansprüche des Reparaturschadens. Für alle Tätigkeiten [...]

Mrz

9

Kinder haften für Ihre Schwiegereltern?

 Artikel von Fachanwalt Jürgen Wabbel in der Neuen Braunschweiger Zeitung vom 10.02.2008 Im März 2009 ist der Ratgeber "Elternunterhalt - Wenn Eltern teuer werden." im C.H.Beck Verlag erschienen. Die BILD Zeitung vom 08.04.2009 berichtete über dieses viel diskutierte Thema. Aus diesem Anlass bieten wir ab dem 20. April eine ganz spezielle Aktion zum Thema Elternunterhalt [...]

Mrz

5

Ehescheidung – ein Überblick

Fachanwalt für Familienrecht Jürgen Wabbel zu Missverständnissen bei der Ehescheidung: Über eine Scheidung nachzudenken ist immer schwierig. Ob Sie nun bereits entschlossen sind, Ihre Ehe zu beenden oder über Ihre Rechte und Pflichten, sowie die weiteren Optionen nachdenken -  es ist stets hilfreich die Grundlagen des Scheidungsverfahrens und des Familienrechts zu kennen. Sind Sie zu [...]

Mrz

2

Neuigkeiten im Verkehrsrecht 2009

Fachanwalt für Verkehrsrecht Dr. Christian Pfennig aus Braunschweig teilt für das Jahr 2009 (geplante) Änderungen im Verkehrsrecht (Stand Januar 2009) wie folgt mit. Voraussichtlich mit Beginn des 01.02.2009 sollen nachfolgende Änderungen des Bußgeldkataloges in Kraft treten, womit die jemals höchste Erhöhung des Bussgeldkathalogs in Kraft tritt: Die Erhöhung des gesetzlichen Bußgeldrahmens erfolgt auf bis zu [...]

Dez

21

Wenn nicht nur das Blech Schaden erleidet – Schmerzengeld nach Unfall

 Fachanwalt für Verkehrsrecht Dr. Christian Pfennig in der NB vom 21.12.2008 Wenn Sie einen Verkehrsunfall unbeschadet überstehen, leidet mitunter bei dessen Abwicklung Ihr Nervenkostüm. Ist die Schadenersatzpflicht geklärt, birgt die Vielzahl möglicher Schadenpositionen Streitpotenzial. Die Sach- und Rechtslage ist vom Laien nicht überblickbar - schon gar nicht, welche weiteren Folgeschäden neben dem Fahrzeugschaden ersatzfähig sind. [...]

Dez

20

Verkehrsvergehen mit Folgen für den Führerschein (erschienen 05/08)

Gefahr Nr. 1 Alkohol Soviel weiß man: Wer mit 1,1 Promille oder mehr Auto fährt, begeht immer eine Straftat. Mit der Folge, dass der Führerschein weg ist. Einstellen muss man sich dann auf einen Zeitraum von etwa 10 bis 12 Monaten bei erstmaliger Begehung. Was nicht so bekannt ist, ist der Umstand, dass man sich [...]

Dez

18

Führerscheintourismus

Fachanwalt für Verkehrsrecht Dr. Christian Pfennig in der NB vom 21.12.2008 Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat am 12. Dezember 2008 (Az: BVerwG 3 C 26.07 und BVerwG 3 C 38.07) geurteilt, dass Inhabern einer im (EU - Ausland) erworbenen Fahrerlaubnis, in der ein deutscher Wohnsitz vermerkt ist, die Nutzung im Bundesgebiet untersagt werden könne. Die [...]

Dez

11

Teilschuld bei Unfall und trotzdem voller Schadenersatz Stichwort: “Quotenvorrecht”

Wir erfahren regelmäßig, dass bei der Unfallabwicklung der Geschädigte seine Ansprüche nur unzureichend geltend macht. Insbesondere wenn der gegnerische Versicherer, die Werkstatt oder „Freunde“ wertvolle Tipps geben, verschenkt der Geschädigte bares Geld, wenn neben einer Mithaftung eine Vollkaskoversicherung besteht. Sobald diese beiden Voraussetzungen gegeben sind, kann es geboten sein, nach dem sogenannten Quotenvorrecht eine Abwicklung [...]