26. März 2020

Architektenrecht: Wann haftet der planende Architekt für höhere Baukosten?

Die Ermittlung der Baukosten ist eine der zentralen Aufgaben des planenden Architekten. Kommt es zu Baukostenüberschreitungen, stellt sich regelmäßig die Frage, ob der planende Architekt dem Bauherrn zur Zahlung von Schadensersatz verpflichtet ist. Ob dies der Fall ist, bestimmt sich in erster Linie nach dem Vertrag. Entscheidend ist, was die Parteien in Bezug
23. Oktober 2019

Baurecht – Mängelansprüche durchsetzen (Neue Braunschweiger vom 26.10.2019)

Nach vertragsgemäßer Fertigstellung eines Bauvorhabens hat der Auftragnehmer einen Anspruch auf Abnahme. Im Zuge der Abnahme ist das Werk durch den Auftraggeber zu prüfen. Zeigen sich hierbei Mängel, muss der Auftraggeber auf diese hinweisen und sich die Ausübung seiner Rechte vorbehalten.
14. Juli 2014

Auftragnehmer haben auch nach Kündigung des Bauvertrages Anspruch auf Sicherheitsleistung

Ein Auftragnehmer hat nach der aufgrund des Forderungssicherungsgesetzes seit dem 01.01.2009 geltenden Vorschrift des § 648a Abs.1 BGB Anspruch auf Sicherheitsleistung, den er erforderlichenfalls per Klage durchsetzen kann.
14. Juli 2014

Der BGH und die Schwarzarbeit – Schutzlosigkeit der Vertragsparteien bei einer „Ohne-Rechnung-Abrede“?

Der Bundesgerichtshof (BGH, Urteil vom 10.04.2014 - Az. VII ZR 241/13) hatte sich unlängst mit der Klage eines Auftragnehmers zu befassen, der Restwerklohn für bewußt "schwarz" ausgeführte Elektroarbeiten gegenüber seinem Auftraggeber...
Unfall? Kostenloses Erstgespräch!